namibia rundreise süd

Erlebnisreiche privat geführte Rundreise in den Süden von Namibia

Tägliche Tour Beschreibung - Namibia Rundreise Süd

Tag 1

Ankunft in Windhuk und Treffen am Flughafen. Übernahme des oder der Mietwagen ( falls als Selbstfahrer Tour gebucht ). Fahrt ( etwa 40 km ) zum "Hotel Thule" gelegen im Stadtteil Eros mit wunderschönen Blick über Windhuk. Ausruhen, Erischen und Mittagspause. Am Nachmittag Stadtrundfahrt und geführter Spaziergang zur Besichtigung der Sehenswürdigkeiten der Namibischen Hauptstadt. Alternativ Freizeit für individuelle Erlebnisse und Besichtigungen. Empfehlung: Abendessen im allseits beliebten "Joe's Beerhaus" im Stadtteil Eros oder gegenüber in dem "Kubata Restaurant" für erstklassige und anspruchsvolle Fischspezialitäten.

Tag 2

Windhuk - Maritz Country Lodge / Fahrzeit etwa 5 Stunden - 500 km

Nach dem Frühstück Fahrt über Mariental nach Keetmanshoop. Ankunft bei der "Maritz Country Lodge". Nachmittags Besichtigung des Köcherbaumwaldes und dem "Giants Playground", einem felsigen Naturschauspiel, zu deutsch: dem Spielplatz der Riesen. Danach wieder zurück zu unserer Unterkunft für heute Nacht mit einem schönen Abendessen und wir begeben uns danach zu unserer wohlverdienten Nachtruhe. Übernachtung, Frühstück und Abendessen inklusive.

Tag 3

Maritz Country Lodge - Canyon Village / Fahrzeit etwa 3 Stunden - 175 km

Vormittags Weiterfahrt zum Fish River Canyon, dem zweitgrößten Canyon der Welt. Wir fahren auf der B4 bis wir nach etwa 30 Kilometern auf die D545 abbiegen und dem "Naute Recreation Resort" mit etwas Badespaß am sogenannten Löwensee einen Besuch abzustatten. Weiter geht es auf der C12 und der D601 bis wir nach einen paar weiteren Kilometern auf der C37  bei dem "Gondwana Canyon Village" ankommen. Der Nachmittag steht zur individuellen Verfügung. Unsere Empfehlung: Die Annehmlichkeiten der Lodge mit erfrischendem Pool und abends den Sonnenuntergang vom Felsplateau der Lodge zu genießen. Übernachtung, Abendessen und Frühstück in der Lodge.

Tag 4

Canyon Village - Lüderitz Nest Hotel / Fahrzeit etwa 5 Stunden - 410 km

Frühzeitige Fahrt zum Aussichtspunkt des Canyon und Blick in den Bauch der Erde beim spektakulären Sonnenaufgang. Anschließend Rückfahrt in die Lodge zum Frühstück. Nach dem genüsslichen Frühstück Weiterfahrt wieder über die D601 und C12 auf die B4 - mit empfohlenen Photopausen - nach Lüderitz. Ankunft in Lüderitz am Nachmittag bei dem sehr populären "Lüderitz Nest Hotel". Am Spätnachmittag machen wir noch Ortsbesichtigungen mit Bergkirche, Goerke Haus, Bahnhof und Shark Island. Empfehlung: Abendessen individuell im Übernachtungshotel, einem Lokal im Ort oder an der "Waterfront", wo es ausgezeichnete Fischspeisen gibt.

Tag 5

Lüderitz Nest Hotel - Sossusvlei Lodge / Fahrzeit etwa 7 Stunden - 465 km

Heute morgen brechen wir nach dem Frühstück um 7h30 auf damit wir um 8h00 der Kolmanskuppe einen Besuch abstatten können. Besichtigung der von den Sanddünen gefressenen Geisterstadt, die mit ihren Diamantenfunden einst reichste Stadt Afrikas war. Dann geht es weiter auf der B4 bis Aus, wo wir nach links auf die Schotterstrasse C13 abbiegen, um nach weiteren 105 Kilometern das Dorf Helmeringhausen zu erreichen, wo wir unsere kurze Mittagspause einlegen. Nun sind es noch weitere 236 Kilometer auf der C27 mit kurzem Stop bei dem "Schloss Duwisib " bis wir dann am späten Nachmittag bei der "Sossusvlei Lodge" ankommen. Hier wird uns ein herrliches Abendessen in Form eines sehr reichhaltigen Buffets angeboten, welches wir auf der "Al Fresco Terrasse" geniessen werden, bevor wir uns zur Nachtruhe begeben.

Tag 6

Sossusvlei Lodge

Wir müssen sehr früh aufstehen und um 6h00 unsere Lodge verlassen, damit wir noch bei Sonnenaufgang in den Park fahren können. Wir holen unser Permit und fahren auf der Teerstrasse zur Düne 45 und dann noch weitere 40 km zu den “Deadvlei” und “Sossusvlei” Pfannen. Die letzen 5 km zu den Pfannen fahren wir allerdings 4x4, was auch ein kleines Abenteuer für sich ist. Sossusvlei ist, wo wir die ikonischen roten Sanddünen der Namib finden werden. Der klare blaue Himmel steht im Kontrast mit den riesigen roten Sanddünen, was somit einem der Naturwunders Afrikas entspricht. Nachdem wir die Sossusvlei Pfanne besucht haben, fahren wir zurück zum Deadvlei Parkplatz, von wo aus wir eine 1,1 km lange Wanderung unternehmen um die Deadvlei Pfanne zu erreichen. Wer gut in Form ist kann diesen Spaziergang auch über die "Big Daddy" Düne machen. Wir verbringen den Morgen rund um Sossusvlei und Deadvlei und auf dem Rückweg besuchen wir die berühmte Düne 45. Diese Düne ist bekannt für ihre elegante Form, die zusammen mit ihrer Lage nahe der Straße, die Auszeichnung die am meisten photographierte Düne in der Welt bekommen hat. Danach geht es zurück nach Sesriem für unsere Mittagspause, nachdem wir dann noch einen kurzen Ausflug zu dem Sesriem Canyon machen werden. Der Sesriem Canyon ist die zweitwichtigste Touristenattraktion in der Gegend nach Sossusvlei. Es ist eine natürliche Schlucht, die vom Tsauchab-Rivier im örtlichen Sedimentgestein geschnitzt ist, etwa einen Kilometer lang und bis zu 30 Meter tief. Der Name Sesriem ist Afrikaans und bedeutet "sechs Gürtel", die von den Siedlern auf dem Dorsland Trek so genannt wurde. Sechs Gürtel (bestehend aus oryx Häuten) mussten zusammen gebunden werden um Wasser mit Eimern aus dem Grund des Canyons hochzubringen. Der Sesriem Canyon ist an einigen Stellen nur zwei Meter breit und hat teilweise dauerhaft Wasserstellen, welches viele Tiere benutzen. Bei der Rückkehr zu unserer Lodge freuen wir uns auf einen schönen „Sundowner“ auf der Terrasse der Lodge, bevor wir unser Abendessen einnehmen und uns danach zur Nachtruhe begeben.

Tag 7

Sossusvlei Lodge - The Stiltz Swakopmund / Fahrzeit etwa 4.5 Stunden - 345 km

Wie verlassen die Sossusvlei Lodge gegen 8h30 und fahren 80 km bis wir Solitaire erreichen, auftanken und die Bäckerei für eine kurze Pause besuchen. Weiterfahrt auf staubiger Schotterstrasse bis wir die Bergpässe des Gaub und Kuiseb Canyons erreichen, einmalig für Photo Entusiasten. Nun abwärts Richtung Küste, am Vogelfederberg vorbei und Walfish Bay in Sicht. Entlang des Ozeans bis wir Swakopmund am frühen Nachmittag erreichen. Hier bleiben wir für 2 Tage und haben die Gelegenheit die Stadt zu erkunden, das Museum oder die Kristallgalerie zu besuchen und viele weitere optionale Aktivitäten in Anspruch zu nehmen wie zum Beispiel einen Ausflug zu der alten Burg Nonidas, sowie der Mondlandschaft und der hunderte Jahre alten Pflanze "Welwitschia Mirabilis". Hier sind wir auf Übernachtung mit Frühstück im wunderschönen am Strand gelegenen "The Stiltz" gebucht. Abendessen in einem der sehr guten Restaurants auf Eigenkosten.

Tag 8

The Stiltz Swakopmund

Nach dem Frühstück haben wir den ganzen Tag um uns in Swakopmund zu entspannen. Aber wie so oft gewünscht werden wir schon recht früh starten um nach Walfish Bay zu fahren, um an der sehr populären Katamaran Tour teilzunehmen, welche um 9h00 beginnt und gegen 12h30 endet. Diese geht an der Küste entlang, und Seelöwen wie auch Delphine sind ständige Begleiter des Bootes. Frische Austern und Sekt werden gereicht (Diese Aktivität ist im Reisepreis eingeschlossen). Wieder in Walfish Bay angekommen machen wir vielleicht noch eine kleine Mittagspause, bevor es am Nachmittag weitergeht und wir der höchsten Düne in Namibia (Düne 7) einen Besuch abstatten und danach wieder nach Swakopmund zurückkehren. Empfehlung: Abendessen im ultradeutschen "Brauhaus" oder im Landmark "Jetty 1905" Restauant welches etwa 270 Meter auf dem Jetty in der See liegt. Übernachtung mit Frühstück wieder in unserer Lodge.

Tag 9

The Stiltz - Brandberg White Lady Lodge / Fahrzeit etwa 3 Stunden - 230 km

Wir brechen nach unserem Frühstück gegen 8h30 auf und fahren nun nördlich an der Küste entlang über Henties Bay und dann landeinwärts um unser Ziel für heute die "Brandberg White Lady Lodge" rechtzeitig für unsere Mittagspause zu erreichen. Am Nachmittag haben wir die Möglichkeit zu dem 16 km entfernten Eingang des Brandbergs zu fahren um die weltberühmte Felsmalerei der „Weißen Dame“ zu besichtigen. Dieses ist eine geführte Tour und im Reisepreis eingeschlossen. Optional bietet die Lodge auch einen „Desert Elephant Drive“ um16h00 und einen „Sunset Scenic Drive“ kurz vor Sonnenuntergang an, welche nicht im Reisepreis eingeschlossen sind. Verschiedene wunderschöne Wanderwege stehen uns auch zur Verfügung. Übernachtung,Abendessen und Frühstück ist heute wieder in der Lodge.

Tag 10

White Lady Lodge - Taleni Etosha Village / Fahrzeit 3.5 Stunden - 315 km

Wir verlassen unsere Unterkunft nach dem Frühstück und fahren nun nördlich auf der C35 bis wir bei der Provinzhauptstadt Khorixas nach rechts auf die C39 abbiegen. Nach ein paar Kilometern biegen wir wieder nach rechts auf die D2743 ab, um nun dem berühmten Felsen "Vingerklip" (35 m hoch) einen Besuch abzustatten. Weiterfahrt danach zu der kleinen Stadt Outjo und Mittagspause. Danach geht es nun auf der C38 zu unserem Ziel für heute, dem einmalig schönen "Taleni Etosha Village". Hier steht uns der Nachmittag frei zur Verfügung. Wir können an einem der zwei Swimming Pools relaxen oder aber auch eine etwa 2 Stunden lange Pirschfahrt in den Etosha Park machen. Mit etwas Glück sehen wir schon ein paar Tiere an verschiedenen Wasserlöchern. Das ausgezeichnete Abendessen mit verschiedenen Wildgerichten wird auch hier als Buffet in der schönen Anlage draußen serviert.

Tag 11

Taleni Etosha Village - Mokuti Etosha Lodge / Fahrzeit etwa 4 Stunden - 140 km

Heute morgen geht es nach dem Frühstück um 8h00 in den Etosha National Park und wir fahren nun in Richtung Osten. Wir besuchen auf unserer Pirschfahrt wieder einige Wasserlöcher und werden gegen Mittag unser Halbziel das Camp Halali für eine kleine Mittagspause erreichen. Hier kann man den Swimming Pool benutzen, um sich zu erfrischen. Nach der Pause geht es nun weiter über den Rhino und Elandsdrive und wir werden wieder mehrere Wasserlöcher näher der Pfanne anfahren. Wir verlassen den Park durch das Von Lindequist Tor und biegen kurz danach nach rechts ab, um die luxuriöse "Mokuti Etosha Lodge", welche sich auf ihrem eigenen 4000 Hektar grossen privaten Wildreservat befindet, zu erreichen. Für das Abendessen wird hier ein sehr umfangreiches und schmackhaftes Buffet auf der Terrasse in einem wunderschönen Garten angeboten.

Tag 12

Mokuti Etosha Lodge - Windhuk / Fahrzeit etwa 6 Stunden - 500 km

Unser letzter Tag beginnt nach dem Frühstück mit unserer Rückfahrt nach Windhuk über Tsumeb, Otavi, Otjiwarongo und Okahandja mit der letzten Möglichkeit hier den Holzschnitzermarkt zu besuchen, bevor wir Windhuk bei Mittag erreichen. In Windhuk angekommen können wir die letzten Stunden auf der Terrasse bei dem "Hotel Heinitzburg" oberhalb der Stadt mit sehnsuchtsvollen Abschiedsblicken bei Apfelstrudel oder Windhoek Lagerbier geniessen.
Danach Fahrt zum Flughafen und Abgabe der Mietfahrzeuge ( bei der Selbstfahrer Option ) und nun nehmen wir Abschied von Namibia nach einer hoffentlich sehr eindrucksvollen und erinnerungswürdigen Namibia Rundreise in den Süden.

Hinweis

Bei der Selbstfahrer Option ist unbedingt ein gültiger Deutscher oder Euro Führerschein erforderlich plus einem gültigen Internationalen Führerschein.

Bedingung ist außerdem eine Krankenversichrung die Sie auch im Ausland deckt.

Verschiedene Fluggesellschaften fliegen mittlerweile nach Windhuk und die Flugpreise sind drastisch heruntergekommen. Es wird empfohlen ein bißchen zu "googeln" und neben  Air Namibia, Condor, KLM, SAA vor allem Quatar Airways sowie Eurowings zu berücksichtigen.

Namibia ist so groß wie Dänemark, Deutschland, Österreich, die Schweiz und Norditalien zusammen, hat aber mit nur 2 Einwohnern pro qkm somit weniger Einwohner als Hamburg.

Allein diese Fakten schließen auf eine nur spärliche Besiedlung und auf große Distanzen hin.

In Namibia gilt Linksverkehr. Wir fahren bei dieser Reise an manchem Tag 400 bis 500 km, was angesichts des geringen Verkehrsaufkommens überhaupt kein Problem ist. Zu beachten und Gewöhnungsbedürftig, das rund 85% des Straßennetzes im Gastland nicht geteert, sondern sogenannte „Gravelroads“ ( Sand- und Schotterstrassen) sind, die durchaus mit üblichen PKW befahren werden können.

Bezogen auf unsere Route von Gesamt ca. 3.500 km entfallen etwa ein Drittel auf normale Teer- und zwei Drittel auf Schotter oder Sandstrassen.

Unsere Rundreise Namibia Süd schließt Übernachtung / Frühstück oder Halbpension ein. Nebenkosten (z.B. für Abendessen) sind eher unerheblich, denn Namibia hat neben deutschsprachigen Speisekarten auch sehr günstige Preise.

 

Sossusvlei 2 Namibia Süd

Capricorn

Kokertree

Kolmans 1

Swakop Leuchturm Namibia

Male Lion

Fish river Namibia

springbok

Sossusvlei 1

Oryx Sossusvlei

Quivertrees

Luederitz Rundreise Süd

Swakop Jetty

Hippo

Von Bach Damm Namibia

rhino

Spitzkoppe geführte Rundreise

Giraffes

Veranstalter

Namibia Holidays Tours & Safaris

Ihr privater Reiseleiter

Felix Heyl

Termin

Entsprechend Ihrer Buchung

Inklusivleistungen:

  • 1 x Übernachtung / Frühstück - "Hotel Thule" in Windhuk
  • 1 x Übernachtund /  Halbpension - "Maritz Country Lodge"
  • 1 x Übernachtung /  Halbpension - "Gondwana Canyon Village"
  • 1 x Übernachtung / Frühstück - "Nest Hotel" in Lüderitz
  • 2 x Übernachtung / Halbpension - "Sossusvlei Lodge" Sesriem
  • 2 x Übernachtung / Frühstück - "The Stiltz" in Swakopmund
  • 1 x Übernachtung / Halbpension - "Etosha Village" am Etoscha Park
  • 1 x Übernachtung / Halbpension "Mokuti Etosha Lodge"
  • 1 x Geführter Stadtrundgang / Fahrt in Windhuk
  • Eintritt Köcherbaumwald und Riesenspielplatz auf Nolte Farm
  • Eintritt in den Fischfluss Canyon Park
  • Besichtigung Kolmannskuppe und Goerkehaus
  • Geführte Tour Brandberg White Lady
  • Katamaran Tour Walfish Bay
  • Eintritt in den Etoscha Nationalpark
  • Erfrischungsgetränke während der Reise
  • PKW klimatisiert inkl. Versicherungen ohne Selbstbeteiligung *
  • Strassenkarte Namibia pro Fahrzeug *

Nicht im Preis enthalten sind die Reisekosten nach Windhuk und zurück nach Frankfurt. Abendessen wo nicht als Halbpension angegeben, sowie Getränke zu Mahlzeiten. Trinkgelder für Angestellte sowie persönliche Kosten. Benzinkosten für Mietwagen bei Selbstfahrer Option.

* Bei der Selbstfahrer Option ist ein normaler PKW Compact Class im Reisepreis eingeschlossen und für unsere Reise völlig ausreichend. Sollten Sie lieber mit einem Jeep oder Toyota unterwegs sein, so wäre das gegen Aufpreis möglich. Bei der geführten Tour fahren wir entweder mit einem Jeep Cherokee (4 x 4), Toyota Fortuner (4 x 4), Mitsubishi Delica Luxury (4 x 4), VW T5 Microbus oder Toyota Quantum entsprechend der Anzahl der gebuchten Gäste.

Reisepreis

Auf Anfrage

Sie haben Interesse an dieser Reise oder an einer individuell zusammengestellten Reise?

Nutzen Sie einfach unser Buchungsformular

Zum Buchungsformular