private reisen namibia süd

Geführte Rundreisen in den Süden von Namibia

Tägliche Tour Beschreibung - Namibia Reisen Süd

1.Tag

06.30 Uhr Ankunft in Windhuk von Frankfurt mit Air Namibia ( SW 286 ) *(sehen Sie auch unsere Hinweise unten ) und Treffen am Flughafen. Übernahme des oder der Mietwagen ( falls als Selbstfahrer Tour gebucht ). Fahrt ( etwa 40 km ) zum "Hotel Thule" gelegen im Stadtteil Eros mit wunderschönen Blick über Windhuk. Ausruhen, Erischen und Mittagspause. Am Nachmittag geführter Spaziergang zur Besichtigung der Sehenswürdigkeiten der Namibischen Hauptstadt. Alternativ Freizeit für individuelle Erlebnisse und Besichtigungen. Empfehlung: Abendessen im allseits beliebten "Joes Beerhaus" im Stadtteil Eros.

2.Tag

Fahrzeit etwa 5 Stunden - 500 km

Nach dem Frühstück Fahrt über Mariental nach Keetmanshoop. Ankunft bei der "Maritz Country Lodge". Nachmittags Besichtigung des Köcherbaumwaldes und dem Giants Playground, einem felsigen Naturschauspiel, zu deutsch: dem Spielplatz der Riesen. Übernachtung / Frühstück in der Lodge. Empfehlung: Abendessen individuell in der Lodge.

3.Tag

Fahrzeit etwa 3 Stunden - 220 km

Vormittags Weiterfahrt zum Fish River Canyon, dem zweitgrößten Canyon der Welt. Unterwegs Badespaß am Löwensee. Ankunft bei dem "Gondwana Canyon Village". Der Nachmittag steht zur individuellen Verfügung. Unsere Empfehlung: Die Annehmlichkeiten der Lodge mit erfrischendem Pool und abends den Sonnenuntergang vom Felsplateau der Lodge zu genießen. Abendessen wird in der Lodge angeboten.

4.Tag

Fahrzeit etwa 6 Stunden - 480km

Frühzeitige Fahrt zum Aussichtspunkt des Canyon und Blick in den Bauch der Erde beim spektakulären Sonnenaufgang. Anschließend Rückfahrt in die Lodge zum Frühstück. Nach dem genüsslichen Frühstück Weiterfahrt - mit empfohlenen Photopausen - nach Lüderitz. Ankunft inLüderitz am Nachmittag bei dem sehr populären "Nest Hotel". Spätnachmittag Ortsbesichtigungen mit Bergkirche, Bahnhof und Shark Island. Empfehlung: Abendessen individuell im Übernachtungshotel oder einem Lokal im Ort.

5.Tag

Kurze Fahrt ( etwa 10 km) zur Kolmanskuppe östlich von Lüderitz. Besichtigung der von den Sanddünen gefressenen Geisterstadt, die mit ihren Diamantenfunden einst reichste Stadt Afrikas war. Von dort Fahrt zum "windigen" Diaz Kreuz und nachmittags Besichtigung des Goerke Hauses in der Stadt. Nachmittags Freizeit für eigene Unternehmungen. Empfehlung: Abendessen individuell im Hotel.

6.Tag

Fahrzeit etwa 7 Stunden - 470 km

Fahrt über Aus und Helmeringhausen zum Sossusvlei ( mit Zwischenstop am Wüstenschloss Schloss Duwisib ) Am Abend erreichen wir die das "Desert Quiver Camp", 5 km vor dem Eingang des berühmten Nationalparks und nahe dem Sesriem Canyon gelegen. Übernachtung in komfortablen Bungalows. Das Abendessen findet in der Sossusvlei Lodge statt, welches als ein großes Büfett angeboten wird und ist im Preis der Reise eingeschlossen.

7.Tag

Fahrzeit am Nachmittag etwa 4.5 Stunden - 360 km

Vormittag zur individuellen Verfügung und damit Gelegenheit zur Besichtigung der höchsten Sanddünen der Welt. Sie haben folgende drei Optionen: Sie können den Nationalpark mit Ihrem eigenen Wagen besuchen ( Selbstfahrer Option), oder nach Voranmeldung auch an einer geführten Exkursion im Allradbuggy teilnehmen oder auch mit mir in unserem 4x4 Jeep die Sanddünen erobern. Um ca. 13 Uhr Weiterfahrt über die Oase Solitaire und Walvis Bay nach Swakopmund, welches wir abends erreichen. Übernachtung / Frühstück im Hotel „Deutsches Haus“ in Swakopmund. Empfehlung: Abendessen im Übernachtungshotel oder im beliebten "Kücki's Pub".

8.Tag

Nach dem Frühstück Freizeit. Es besteht fakultativ gegen Aufpreis am frühen Morgen Gelegenheit zu einer spektakulären Katamarantour in der Bucht von Walvis Bay. An Bord besuchen uns Seelöwen und Pelikane, vor dem Bug schwimmen Delphine und es werden Austern mit Champagner gereicht. Bei Interesse am Nachmittag individuell Fahrt nach Cape Cross mit Besuch der gigantischen Robbenkolonie, hier tummeln sich gut hunderttausend Robben mit unvergesslichem Duft und Krach. Übernachtung und Frühstück im Hotel „Deutsches Haus“ in Swakopmund. Empfehlung: Abendessen im ultradeutschen "Brauhaus" oder im Landmark "Jetty 1905" Restauant welches etwa 270 Meter auf dem Jetty in der See liegt.

9.Tag

Fahrzeit etwa 7 hours - 550 km

Nach dem Frühstück Fahrt über Karibib, Omaruru, Otjiwarongo und Outjo zu dem "Etosha Village" etwa 6 km vor dem "Anderson Gate" des Etoscha Nationalparks. Alternativ können wir am Vorabend auch in gemeinsamer Absprache die alternative Route über Uis Myn und Khorixas mit Zwischenstopp am Fingerklip wählen. Übernachtung für die nächsten zwei Nächte im "Etosha Village". Das Abendessen ist im Preis der Reise eingeschlossen.

10. Tag

Der heutige ist ein Safari - Tag für Tierbeobachtungen im Etoscha Nationalpark. Suchen und "besuchen" werden wir Gnu, Zebra, Antilope, Impala, Giraffe, Elefant, Nashorn, Löwe & Co. Mittags können wir bei Interesse im Camp "Halali" eine Kaffee- und Badepause einlegen. Am Spätnachmittag zurück zur Lodge und "Sundowner" vor dem Abendessen, welches wieder eingesclossen ist im Preis der Reise..

11. Tag

Fahrtzeit etwa 5 Stunden - 480 km

Heute morgen fahren wir nach dem Frühstück über Outjo, Otjiwarongo und Okahandja zurück nach Windhoek und verbringen unseren vorletzten Tag wieder im "Hotel Thule". Nachmittag und Abend stehen zur Erholung und für individuelle Unternehmungen zur Verfügung.

12. Tag

Ausschlafen und Frühstück. Dann schauen wir uns noch ein bißchen mehr von Windhuk an, aber diesmal fahren wir außerhalb von Windhuk zum "Daan Viljoen Game Park", wo wir hoffentlich noch ein paar Tiere sehen werden. Wenn nicht, auck kein Problem, denn der Park ist äußerst reizvoll, wunderschön gelegen mit einem einzigartigen Panorama. Danach geht es noch zum Stadtteil Katutura wo wir mehr über das Leben, Kultur und Traditionen unserer dunkelhäutigen Mitbewohner sowie der Geschichte dieses Teils von Windhuk erfahren werden.Wir können auch bei dem mittlerweile berühmten "Soweto Meat Market" mal einen kleinen Snack probieren, den man hier "Kapana" nennt. Zurück nach Windhuk wo wir die letzten Stunden auf der Terrasse des Hotels "Heinitzburg" oberhalb der Stadt mit sehnsuchtsvollen Abschiedsblicken bei Apfelstrudel oder Windhoek Lagerbier geniessen können.
Um zirka 17.45 Uhr Fahrt zum Flughafen und Abgabe der Mietfahrzeuge ( bei der Selbstfahrer Option ) Gegen 19.30 Uhr Check in Air Namibia Flug # 285 und 21.45 Uhr Rückflug nach Frankfurt.

Hinweis

Bei der Selbstfahrer Option ist unbedingt ein gültiger Deutscher oder Euro Führerschein erforderlich plus einem gültigen Internationalen Führerschein.

Empfehlenswert ist außerdem eine Krankenversichrung die Sie auch im Ausland deckt.

* Verschiedene Fluggesellschaften fliegen mittlerweile nach Windhuk und die Flugpreise sind drastisch heruntergekommen. Es wird empfohlen ein bißchen zu "googeln" und neben Condor, KLM, SAA vor allem Quatar Airways zu berücksichtigen.

Namibia ist so groß wie Dänemark, Deutschland, Österreich, die Schweiz und Norditalien zusammen, hat aber mit nur 2 Einwohnern pro qkm somit weniger Einwohner als Hamburg.

Allein diese Fakten schließen auf eine nur spärliche Besiedlung und auf große Distanzen hin.

In Namibia gilt Linksverkehr. Wir fahren bei dieser Reise an manchem Tag 400 bis 500 km, was angesichts des geringen Verkehrsaufkommens überhaupt kein Problem ist. Zu beachten und Gewöhnungsbedürftig, dass rund 85% des Straßennetzes im Gastland nicht geteert, sondern sogenannte „Gravelroads“ ( Sand- und Schotterstrassen) sind, die durchaus mit üblichen PKW befahren werden können.

Bezogen auf unsere Route von Gesamt ca. 3.500 km entfallen etwa zwei Drittel auf normale Teer- und nur ein Drittel auf Schotter oder Sandstrassen.

Unsere Reise schließt Übernachtung / Frühstück oder Halbpension ein. Nebenkosten (z.B. für Abendessen) sind eher unerheblich, denn Namibia hat neben deutschsprachigen Speisekarten auch sehr günstige Preise.

Sossusvlei 2

Capricorn

Kokertree

Kolmans 1

Swakop Leuchturm

Male Lion

Fish river

springbok

Sossusvlei 1

Oryx Sossusvlei

Quivertrees

Luederitz

Swakop Jetty

Hippo

Von Bach Damm

rhino

Spitzkoppe

Giraffes

Veranstalter

Namibia Holidays Tours & Safaris

Ihr privater Reiseleiter

Felix Heyl

Termin

Entsprechend Ihrer Buchung

Inklusivleistungen:

  • 2 x Übernachtung / Frühstück - "Hotel Thule" in Windhuk
  • 1 x Übernachtung / Frühstück - "Maritz Country Lodge" in Keetmanshoop
  • 1 x Übernachtung / Frühstück - "Gondwana Canyon Village"
  • 2 x Übernachtung / Frühstück - "Nest Hotel" in Lüderitz
  • 1 x Übernachtung / Halbpension - "Desert Quiver Camp" Sesriem
  • 2 x Übernachtung / Frühstück - "Deutsches Haus" in Swakopmund
  • 2 x Übernachtung / Halbpension - "Etosha Village" am Etoscha Park
  • 2 x Geführter Stadtrundgang / Fahrt in Windhuk
  • Eintritt Köcherbaumwald und Riesenspielplatz auf Nolte Farm
  • Eintritt in den Fisch Fluss Canyon Park
  • Besichtigung Kolmannskuppe, Diaz Point und Goerkehaus
  • Eintritt in den Etoscha Nationalpark
  • Erfrischungsgetränke während der Reise
  • PKW klimatisiert inkl. Versicherungen ohne Selbstbeteiligung *
  • Strassenkarte Namibia pro Fahrzeug *

Nicht im Preis enthalten sind die Reisekosten nach Windhuk und zurück nach Frankfurt. Abendessen wo nicht als Halbpension angegeben, sowie Getränke zu Mahlzeiten. Kosten der Katamaran Tour. Trinkgelder für Angestellte sowie persönliche Kosten. Benzinkosten für Mietwagen.

* Bei der Selbstfahrer Option ist ein normaler PKW Compact Class im Reisepreis eingeschlossen und für unsere Reise völlig ausreichend. Sollten Sie lieber mit einem Jeep oder Toyota unterwegs sein, so wäre das gegen Aufpreis möglich. Bei der geführten Tour fahren wir mit einem Jeep Cherokee (4 x 4) mit einem Maximum von 4 Personen.

Reisepreis

3.000.- EUR pro Person im Doppelzimmer ( Geführte Tour )

3.600.- EUR pro Person im Doppelzimmer ( Selbstfahrer Tour / Option )

EBZ 500.- EUR ( in beiden Fällen )

Preise gültig von 1 November 2017 - 31 Oktober 2018

Sie haben Interesse an dieser Reise oder an einer individuell zusammengestellten Reise?

Nutzen Sie einfach unser Buchungsformular

Zum Buchungsformular