privat geführte namibia rundreise nord

Privat geführte Rundreise in den Norden von Namibia

Tägliche Tour Beschreibung - Namibia Reise Nord

1.Tag

06.30 Uhr Ankunft in Windhuk von Frankfurt mit Air Namibia ( SW 286 ) *(sehen Sie auch unsere Hinweise unten ) und Treffen am Flughafen. Übernahme des oder der Mietwagen ( falls als Selbstfahrer Tour gebucht ). Fahrt ( etwa 40 km ) zum "Hotel Thule" gelegen im Stadtteil Eros mit wunderschönen Blick über Windhuk. Ausruhen, Erischen und Mittagspause. Am Nachmittag geführter Spaziergang zur Besichtigung der Sehenswürdigkeiten der Namibischen Hauptstadt. Alternativ Freizeit für individuelle Erlebnisse und Besichtigungen. Empfehlung: Abendessen im allseits beliebten "Joes Beerhaus" oder aber auch das "Kubata Restaurant" gegenüber von Joes (sehr zu empfehlen) im Stadtteil Eros.

2.Tag

Fahrzeit etwa 3 Stunden - 240 km

Nach dem Frühstück geht es los mit unserer Rundreise von Windhoek über Okahandja zu dem Waterberg Plateau Park. Wir erreichen den wunderschönen " Waterberg Resort" schon recht früh und können somit nach einer kurzen Mittagspause auf in den Busch entweder zu Fuß ( für die sehr Aktiven ) oder aber den beliebten "Gamedrive" ( Pirschfahrt ) machen. Mit viel Glück sehen wir hier schon Naßhörner, Buffalo und verschiedene Antilopen Arten. Übernachtung und Frühstück in der Lodge. Empfehlung: Abendessen individuell in der Lodge.

3.Tag

Fahrtzeit etwa 4 Stunden - 350 km

Nach dem Frühstück reisen wir über Otjiwarongo, Otavi ( Biltong kaufen ) und Tsumeb zum Nordeingang ( Lindequist Gate ) des Etoscha National Parks und erreichen noch vor Mittag unser nächstes Ziel die "Mokuti Etosha Lodge", welche die nächstgelegene Lodge vor dem Eingang des Parks ist und sich auf einem eigenen 4000 Hektar großen Privatbesitz befindet. Nach der Mittagspause geht es nun in den Park, wo wir einen etwa 4 - 5 Stunden langen "Game drive" ( Pirschfahrt ) machen und mit Sicherheit einige von den "Großen Fünf" zu sehen bekommen neben vielen anderen Tierarten. Übernachtung in der lodge. Empfehlung: Abendessen individuell in der Lodge.

4.Tag

Fahrtzeit etwa 8 Stunden - 330 km

Heute ein ganz interessanter Tag, denn wir brechen früh nach dem Frühstück auf und fahren durch den Park auf die andere Seite im Westen und erreichen das neue und luxuriöse "Dolomite Camp" am späten Nachmittag. Ohne Zweifel werden wir noch viel erleben auf dieser Fahrt. Dies ist eine lange und staubige Fahrt, denn wir dürfen nicht schneller als 60 km pro Stunde im Park fahren, müssen auch bei dem Okaukuejo Rest Camp Mittagspause machen und auftanken.

5.Tag

Fahrtzeit etwa 6 Stunden - 350 km

Wir geniessen noch die letzten Blicke beim Frühstück über das weite Tal der Etosha Pfanne und sagen den Tieren "Good bye", denn jetzt reisen wir in Richtung meiner langen Heimat "Kunene". Etwa 170 km Teerstraße durch eine schöne Landschaft bis wir in Opuwo stoppen, bei Anette's Kaffeestube Mittagspause machen, auftanken und weiter in den absolut schönsten Teil Nambias fahren. 180 km Schotterstraße in eine bergige Landschaft über Okongwati zu den Epupa Fällen. Viele Himbas entlang der Straße werden mich schon erkennen und uns begrüßen. Wir sind hier herzlich wilkommen. Ankunft gegen 14h00 bei dem "Epupa Camp". Für den Nachmittag ist ein "Sundowner" auf dem Hügel über den Wasserfällen vorgesehen ansonsten Freizeit. Übernachtung im Camp und das Abendessen ist hier im Preis der Reise eingeschlossen.

6.Tag

Frühstück auf der Terrasse des Camps direkt am Kunene Fluß. Um 8h00 brechen wir auf und gehen auf einen sensationellen "Himba Drive" ( siehe auch mein Gästebuch ). Hier lernen wir alles über die Kultur, Geschichte und Traditionen dieser einmaligen Menschen die hier sich hier Ende des letzten Jahrhunderts niedergelassen haben und deren Welt sozusagen fast noch unberührt und in Ordnung ist. Wir besuchen auch einen Friedhof der Himbas sowie die Grundschule von Epupa. Der Nachmittag steht frei aber sehr zu empfehlen ist das "River Rafting" auf dem Kunene Fluß ( auch für absolute Anfänger geeignet ) oder aber ein Besuch bei Koos Verwey seiner "Epupa Lodge" für einen "Sundowner" auf seinem Holzdeck direkt neben den Wasserfällen. Übernachtung im Camp und das Abendessen ist hier wieder im Preis der Reise eingeschlossen.

7.Tag

Fahrtzeit etwa 6 Stunden - 350 km

Wir verlassen Epupa nach dem Frühstück zurück nach Opuwo wo wir wieder auftanken müssen und nehmen nun die C 43 Straße die uns über den prächtigen "Joubert Pass" nach Sesfontein führt. Hier erreichen wir "Fort Sesfontein", ein altes restauriertes deutsches Fort, welches heute als Lodge betrieben wird und uns als Zwischenstation auf dem Weg zu der "Vingerklip Lodge" dient. Der Nachmittag steht Ihnen frei zur Verfügung. Übernachtung in der Lodge. Empfehlung: Abendessen individuell in der Lodge.

8.Tag

Fahrtzeit etwa 6 Stunden - 300 km ( bis zur "Vingerklip Lodge )

Nach dem Frühstück Aufbruch Richtung Twyfelfontein wo wir heute morgen nach etwa 220 km Fahrt die weltberühmte "World Heritage Site" in Twyfelfontein besuchen. Hier ist ein geführter Spaziergang von etwa 2 Stunden mit einem lokalen Führer vorgesehen bei dem wir die über 2000 Jahre alten Felsbemalungen der damals dort lebenden "Bushmen" bewundern können. Nach kurzer Mittagspause dann weiter zu der "Vingerklip Lodge", welche auf einer wunderschönen Bergterrasse liegt mit Blick auf dem ebenfalls berühmten Vingerklip Felsen. Wer möchte kann hier am Nachmittag nochmals einen Spaziergang auf markierten Wegen direkt zu dem Felsen nachen. Übernachtung in der Lodge / Frühstück in der Lodge. Empfehlung: Abendessen individuell in der Lodge.

9.Tag - Dienstag

Fahrtzeit etwa 6 Stunden - 350 km

Wir brechen auf nach dem Frühstück um unser nächstes Ziel Swakopmund zu erreichen. Heute reisen wir die gesamte Strecke über Sand bzw. Schotterstraße über Khorixas und das Minendorf Uis an die Küste, wo wir nach etwa 5 Stunden in Henties Bay ankommen. Hier können wir schon unseren ersten Geschmack von dem kalten Atlantischen Ozean an dem schönen sauberen Strand bekommen und fahren nach kurzer Pause weiter an unser Ziel dem Hotel „Deutsches Haus“ in Swakopmund. Übernachtung / Frühstück im Hotel. Empfehlung: Abendessen im Übernachtungshotel oder im beliebten "Kücki's Pub".

10.Tag

Nach dem Frühstück Freizeit. Es besteht fakultativ gegen Aufpreis am frühen Morgen Gelegenheit zu einer spektakulären Katamarantour in der Bucht von Walvis Bay. An Bord besuchen uns Seelöwen und Pelikane, vor dem Bug schwimmen Delphine und es werden Austern mit Champagner gereicht. Bei Interesse am Nachmittag individuell Fahrt nach Cape Cross mit Besuch der gigantischen Robbenkolonie, hier tummeln sich gut hunderttausend Robben mit unvergesslichem Duft und Krach. Übernachtung und Frühstück im Hotel „Deutsches Haus“ in Swakopmund. Empfehlung: Abendessen im ultradeutschen "Brauhaus" oder im Landmark "Jetty 1905" Restauant welches etwa 270 Meter auf dem Jetty in der See liegt.

11 Tag - Donnerstag

Fahrtzeit etwa 5 Stunden - 480 km

Heute morgen fahren wir nach dem Frühstück über Outjo, Otjiwarongo und Okahandja zurück nach Windhoek und verbringen unseren vorletzten Tag wieder im "Hotel Thule". Nachmittag und Abend stehen zur Erholung und für individuelle Unternehmungen zur Verfügung.

12.Tag

Nach dem Frühstück schauen wir uns noch ein bißchen mehr von Windhuk an, aber diesmal fahren wir außerhalb von Windhuk zum"Daan Viljoen Game Park", wo wir hoffentlich noch ein paar Tiere sehen werden. Danach geht es noch zum Stadtteil Katutura wo wir mehr über das Leben, Kultur und Traditionen unserer dunkelhäutigen Mitbewohner sowie der Geschichte dieses Teils von Windhuk erfahren werden.Wir können auch bei dem mittlerweile berühmten "Soweto Meat Market" mal einen kleinen Snack probieren, den man hier "Kapana" nennt. Zurück nach Windhuk wo wir die letzten Stunden auf der Terrasse des Hotels "Heinitzburg" oberhalb der Stadt mit sehnsuchtsvollen Abschiedsblicken bei Apfelstrudel oder Windhoek Lagerbier geniessen können.
Um zirka 17.45 Uhr Fahrt zum Flughafen und Abgabe der Mietfahrzeuge ( bei der Selbstfahrer Option ) Gegen 19.30 Uhr Check in Air Namibia Flug # 285 und 21.45 Uhr Rückflug nach Frankfurt.

Hinweis

Bei der Selbstfahrer Option ist unbedingt ein gültiger Deutscher oder Euro Führerschein erforderlich plus einem gültigen Internationalen Führerschein.

Empfehlenswert ist außerdem eine Krankenversichrung die Sie auch im Ausland deckt.

* Verschiedene Fluggesellschaften fliegen mittlerweile nach Windhuk und die Flugpreise sind drastisch heruntergekommen. Es wird empfohlen ein bißchen zu "googeln" und neben Condor, KLM, SAA vor allem Quatar Airways zu berücksichtigen.

Namibia ist so groß wie Dänemark, Deutschland, Österreich, die Schweiz und Norditalien zusammen, hat aber mit nur 2 Einwohnern pro qkm somit weniger Einwohner als Hamburg.

Allein diese Fakten schließen auf eine nur spärliche Besiedlung und auf große Distanzen hin.

In Namibia gilt Linksverkehr. Wir fahren bei unserer Namibia Nord Reise an manchem Tag 400 bis 500 km, was angesichts des geringen Verkehrsaufkommens überhaupt kein Problem ist. Zu beachten und Gewöhnungsbedürftig, dass rund 85% des Straßennetzes im Gastland nicht geteert, sondern sogenannte „Gravelroads“ ( Sand- und Schotterstrassen) sind, die durchaus mit üblichen PKW befahren werden können.

Bezogen auf unserer Rundreise von gesamt ca. 4100 km entfallen etwa eine Hälfte auf normale Teer- und die andere Hälfte auf Schotter oder Sandstrassen.

Unsere Reise schließt Übernachtung / Frühstück oder Halbpension ein. Nebenkosten (z.B. für Abendessen) sind eher unerheblich, denn Namibia hat neben deutschsprachigen Speisekarten auch sehr günstige Preise.

Red Bird

Damaraland Rundreise

red hartebeest and calf

Leopard

Himba Woman Namibia

Kunene Fluss Rundreise

rhino

shrubs

elephant

Kunene River Epupa

zebra

Himba Women in Village

Giraffes

Spitzkoppe Namibia

Lion Etosha Namibia

Swakop Jetty

Hippo

Von Bach Damm Namibia

Veranstalter

Namibia Holidays Tours & Safaris

Ihr privater Reiseleiter

Felix Heyl

Termin

Entsprechend Ihrer Buchung

Inklusivleistungen:

  • 2 x Übernachtung / Frühstück - "Hotel Thule Windhuk"
  • 1 x Übernachtung / Frühstück - "Waterberg Resort" im Waterberg Plateau
  • 1 x Übernachtung / Frühstück - "Mokuti Lodge" in Etosha Ost
  • 1 x Übernachtung / Frühstück - "Dolomite Camp" in Etosha West
  • 2 x Übernachtung / Halbpension - "Epupa Camp" in Epupa
  • 1 x Übernachtung / Frühstück - "Fort Sesfontein" in Sesfontein
  • 1 x Übernachtung / Frühstück - "Vingerklip Lodge" im Damara Land
  • 2 x Übernachtung / Frühstück - "Deutsches Haus" in Swakopmund
  • 2 x Geführter Stadtrundgang / Fahrt in Windhuk
  • Gamedrive Waterberg
  • Eintritt in den Etoscha Nationalpark und Mokuti Gamedrive
  • Himba Drive und Sundowner Epupa
  • Erfrischungsgetränke während der Reise
  • PKW klimatisiert inkl. Versicherungen ohne Selbstbeteiligung *
  • Strassenkarte Namibia pro Fahrzeug *

Nicht im Preis enthalten sind die Reisekosten nach Windhuk und zurück. Abendessen wo nicht als Halbpension angegeben, sowie Getränke zu Mahlzeiten. Kosten der Katamaran Tour und Kosten der geführten Twyfelfontein Tour. Trinkgelder für Angestellte sowie persönliche Kosten. Benzinkosten für Mietwagen.

* Bei der Selbstfahrer Option ist ein normaler PKW Compact Klasse im Reisepreis eingeschlossen und für unsere Reise völlig ausreichend. Sollten Sie lieber mit einem Jeep oder Toyota unterwegs sein, so wäre das gegen Aufpreis möglich. Bei der geführten Tour fahren wir mit einem Jeep Cherokee (4 x 4) mit einem Maximum von 4 Personen.

Reisepreis

3.200.- EUR pro Person im Doppelzimmer ( Geführte Tour )

3.800.- EUR pro Person im Doppelzimmer ( Selbstfahrer Tour / Option)

EBZ 500.- EUR ( in beiden Fällen )

Preise gültig von 1 November 2017 - 31 Oktober 2018

Sie haben Interesse an dieser Reise oder an einer individuell zusammengestellten Reise?

Nutzen Sie einfach unser Buchungsformular.

Zum Buchungsformular